ENTDECKEN SIE WEITERE PRODUKTE
AUS EIGENEM ANBAU
UND EIGENER HALTUNG

HEU, STROH UND BLUMEN
SPANFERKEL, MEHL UND WURST
ALLE AUS EIGENEM ANBAU
EIGENER AUFZUCHT UND HALTUNG.

FERKEL

Der Lindenhof hat sich mit der sogenannten „arbeitsteiligen Ferkelaufzucht“ im Bereich der Schweinezucht spezialisiert. Das Prinzip dieses Verfahrens besteht darin, dass nicht mehr alle verschiedenen Haltungsstufen von Sauen und Ferkeln in einem Betrieb zu finden sind, sondern auf mehrere „ Stationen“, sprich Höfe, verteilt sind.

Für jeden Lebensabschnitt dieser Tiere gibt es optimale Betriebe und Stallungen. Wir widmen uns im Rahmen der arbeitsteiligen Produktion von Schweinefleisch seit 1988 der Ferkelaufzucht.

Mit einem durchschnittlichen Gewicht von acht Kilogramm und einem Alter con ca. vier Wochen kommen die Ferkel auf unseren Hof und bleiben dort ungefähr zweieinhalb Monate, bis sie ein Gewicht von ca.30 Kilogramm haben. Danach erfolgt der Weiterverkauf an einen Mäster.

Ein Teil der Ferkel halten wir bis zu ihrer Schlachtreife in unserem eigenen Maststall, die dann regional an die ortsansässige Entringer Metzgerei vermarktet werden.

Wir liefern aber auch an Privatverbraucher. So können Sie z.B. für Ihre Party oder andere Festivitäten von uns ein Spanferkel beziehen. Bei Interesse setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung.

FERKEL

Der Lindenhof hat sich mit der sogenannten „arbeitsteiligen Ferkelaufzucht“ im Bereich der Schweinezucht spezialisiert. Das Prinzip dieses Verfahrens besteht darin, dass nicht mehr alle verschiedenen Haltungsstufen von Sauen und Ferkeln in einem Betrieb zu finden sind, sondern auf mehrere „ Stationen“, sprich Höfe, verteilt sind.

Für jeden Lebensabschnitt dieser Tiere gibt es optimale Betriebe und Stallungen. Wir widmen uns im Rahmen der arbeitsteiligen Produktion von Schweinefleisch seit 1988 der Ferkelaufzucht.

Mit einem durchschnittlichen Gewicht von acht Kilogramm und einem Alter con ca. vier Wochen kommen die Ferkel auf unseren Hof und bleiben dort ungefähr zweieinhalb Monate, bis sie ein Gewicht von ca.30 Kilogramm haben. Danach erfolgt der Weiterverkauf an einen Mäster.

Ein Teil der Ferkel halten wir bis zu ihrer Schlachtreife in unserem eigenen Maststall, die dann regional an die ortsansässige Entringer Metzgerei vermarktet werden.

Wir liefern aber auch an Privatverbraucher. So können Sie z.B. für Ihre Party oder andere Festivitäten von uns ein Spanferkel beziehen. Bei Interesse setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung.

BLUMEN

Unsere Blumenfelder finden sie an der B296 Höhe Breitenholz und Unterjesingen. Dort finden sie je nach Jahreszeit Tulpen, Pfingstrosen, Gladiolen und Sonnenblumen.

BLUMEN

Unsere Blumenfelder finden sie an der B296 Höhe Breitenholz und Unterjesingen. Dort finden sie je nach Jahreszeit Tulpen, Pfingstrosen, Gladiolen und Sonnenblumen.

HEU UND STROH

Wir verkaufen ab Hof für alle Haustiere und Nager auch Heu- und Strohballe mit einem Gewicht von ca. 15 Kilogramm.

Unser Heu und Stroh kommt hier aus der Region, in der wir leben. Wir kennen unsere Wiesen und Felder, auf denen die vielfältigen Pflanzen wachsen. Nach der Bodentrocknung durch Sonne und Wind, trocknen wir das Raufutter mit modernster Technik schnell, aber schonend. So bleiben die ätherischen Öle erhalten, die unserem Heu nachhaltig das frische Aroma verleihen. Unsere Kunden können sich jederzeit auf den einwandfreien Zustand unserer Gräser- und Kräuterweiden verlassen.

Wie erkenne ich gutes Heu?
Das erste Heu wird oft im Juni schon geerntet und dabei wird nach Schnittzeiten unterschieden (1., 2. und 3. Schnitt). Ganz wichtig: gutes Heu darf keinerlei dunkle oder matschige Stellen aufweisen. Es muss frei von Schimmel sein und darf nicht allzu stark „stauben“. Unverkennbar ist der gute Geruch von frischem Heu – es riecht nach Wiese und Kräutern. In keinem Fall darf es muffig oder stinkig riechen. Dann unbedingt „die Finger“ davon lassen!

Was muss ich beim Stroh beachten!?
Gutes Stroh muss nach frischer Wiese riechen. Es sollte goldgelb aussehen und möglichst lange Halme haben. Durch eine längere Lagerung kann da Stroh etwas „vergrauen“ – dies muss aber kein schlechtes Zeichen sein. Wichtig: das Stroh muss leicht aufzuschütteln sein und dabei nicht zu viel Staub entwickeln.

HEU UND STROH

Wir verkaufen ab Hof für alle Haustiere und Nager auch Heu- und Strohballe mit einem Gewicht von ca. 15 Kilogramm.

Unser Heu und Stroh kommt hier aus der Region, in der wir leben. Wir kennen unsere Wiesen und Felder, auf denen die vielfältigen Pflanzen wachsen. Nach der Bodentrocknung durch Sonne und Wind, trocknen wir das Raufutter mit modernster Technik schnell, aber schonend. So bleiben die ätherischen Öle erhalten, die unserem Heu nachhaltig das frische Aroma verleihen. Unsere Kunden können sich jederzeit auf den einwandfreien Zustand unserer Gräser- und Kräuterweiden verlassen.

Wie erkenne ich gutes Heu?
Das erste Heu wird oft im Juni schon geerntet und dabei wird nach Schnittzeiten unterschieden (1., 2. und 3. Schnitt). Ganz wichtig: gutes Heu darf keinerlei dunkle oder matschige Stellen aufweisen. Es muss frei von Schimmel sein und darf nicht allzu stark „stauben“. Unverkennbar ist der gute Geruch von frischem Heu – es riecht nach Wiese und Kräutern. In keinem Fall darf es muffig oder stinkig riechen. Dann unbedingt „die Finger“ davon lassen!

Was muss ich beim Stroh beachten!?
Gutes Stroh muss nach frischer Wiese riechen. Es sollte goldgelb aussehen und möglichst lange Halme haben. Durch eine längere Lagerung kann da Stroh etwas „vergrauen“ – dies muss aber kein schlechtes Zeichen sein. Wichtig: das Stroh muss leicht aufzuschütteln sein und dabei nicht zu viel Staub entwickeln.

Die oben aufgeführten Produkte können Sie telefonisch oder  per Mail bei uns bestellen.
Neuerdings erhalten Sie bei uns auch Mehl und Wurst aus eigener Haltung bzw. eigenem Anbau.
Die Produkte sind bald auch online im Shop verfügbar!

Familie Haischt
Reustener Weg 101
72119 Ammerbuch
Telefon: 07073/6764
Telefax: 07073/917784
E-Mail: info@haischt.de

KONTAKT